Smart Building

Sicherheit für Immobilien und Anlagen

Ob Heizungsanlagen, Lüftungsvorrichtungen oder Türsysteme – Facility Management ist heute smart. Dank dem Internet of Things und Smart Building Solutions können viele Bereiche in Immobilien und Anlagen nicht nur aus der Ferne gesteuert werden, sondern melden automatisch Störungen und Schäden. Doch was passiert dann?

Mit Serinus erhalten Sie eine zentrale Event- und Informationsplattform. Bei Störungen und Schäden wird das zuständige Fachpersonal automatisch alarmiert. Dabei berücksichtigt Serinus Dienst- und Bereitschaftspläne sowie Kommunikationswege, über die die entsprechenden Mitarbeiter kontaktiert werden können. Mit der Integration von Serinus optimieren Sie damit nicht nur Arbeitsabläufe, sondern senken auch Prozesskosten und verbessern die Servicequalität.

Die Vorteile im Überblick

null

Effizientes Störungsmanagement

null

Nahtlose Integration Ihrer Gebäudeleittechnik

null

Übersichtlicher Live-Status aller Daten

null

Skillbasierte Einberufung von Bereitschaftsteams

null

Multimediale Kommunikationskanäle

null

Infohotline & Online Kollaboration

null

Einfache & übersichtliche Protokollierung

null

Maximale Sicherheit & Datenschutz

Sie suchen nach einer Sicherheits- und Informationsplattform, die Ihre Anlagen bestmöglich vernetzt und zuverlässig überwacht?

null

Umfangreiche Kompatibilität

Serinus ermöglicht Ihnen, Ihr Gebäudeleitsystem, technische Komponenten und Sensoren über standardisierte und herstellerspezifische Schnittstellen an die Alarm- und Krisenmanagementplattform anzubinden. Die Plattform kann somit an die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen Ihrer Einrichtung oder Ihres Unternehmens angepasst werden.

null

Zielgerichtete Informationsverteilung

Serinus ermöglicht Ihnen die zielgerichtete Informationsverteilung aller wichtigen Ereignisse. Dabei kann die Plattform unbhängig von Zeit und Ort die entsprechende Anzahl an Personen per Sprachanruf, Mobile App, SMS oder E-Mail benachrichtigen. Zudem kann eine zeitliche Reihenfolge der Benachrichtigungsmöglichkeiten festgelegt werden.

null

Einfache Bedienung

Auch bei komplexen Alarmszenarien ist Serinus aufgrund der intuitiv konzipierten Oberfläche einfach zu bedienen. Bei der Entwicklung stand die Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund, da in kritischen Situationen schnell und effektiv gehandelt werden muss. Dabei setzen die prozessorientierte Konfiguration sowie die kontextbezogene Interaktion neue Maßstäbe.

null

Integration IoT Sensoren

Durch die intelligente Vernetzung Ihrer Anlagen mittels IoT-Technologie benötigen Sie keine unnötige Verkabelung, um Ihre Anlagen zu überwachen. Serinus ermöglicht eine einfache Integration Ihrer Sensoren über moderne LPWAN Netze, wie LoRa, SigFox oder Narrowband-IoT. Ihr Smart Building kann somit gesteuert, überwacht und Ihre Betriebsprozesse optimiert werden.

null

Live-Status aller Daten

Um einen stetigen Überblick über sämtliche Status-Informationen und Rückmeldungen zu erhalten, werden Ihnen diese Daten in Echtzeit per Webbrowser oder per App visualisiert. Außerdem können Sie sich mit der integrierten Grafana-Anwendung den Live-Status all Ihrer Daten grafisch darstellen lassen. Per Segmentierung können Sie auch Ihre Daten vereinzelt abrufen.

null

Statistiken und Reports

Serinus protokolliert alle Meldungen und Aufträge detailgenau. Um diese Protokolle als Prozessverbesserung heranzuziehen, können Sie diverse Auswertungsmöglichkeiten individuell gestalten. Hierbei steht Ihnen auch das Statistik-Modul zur Verfügung. Die gewünschten Alarm-Reports lassen sich als E-Mail per Knopfdruck versenden.

Sie möchten die Prozessdaten Ihrer Anlagen jederzeit abrufen und auswerten können?

Integrationen

ESPA 4.4.4 und ESPA-X
Eine Vielzahl an Subsysteme unterstützt die Anschaltung mittels ESPA 4.4.4 oder ESPA-X Interface wie Brandmeldeanlagen, Gebäudeleittechnik oder Gefahrenmeldesysteme. Die Auslösung kann entweder per Paging-ID oder mittels Text-Scan erfolgen.
KNX-Bus, Bacnet und Modbus
In der Gebäudeautomation hat sich KNX-Bus, Bacnet und Modbus etabliert. Auch hier bietet Serinus die Möglichkeit, pro Datenpunkt einen Schwellenwert festzulegen oder eine Statusänderung zu überwachen, um im Ereignisfall direkt einen Alarm auszulösen.
OPC-UA
Im Bereich der Automation hat sich auch OPC-UA durchgesetzt. Serinus erlaubt es, pro Datenpunkt einen Schwellwert zu setzen. Wird dieser Wert erreicht, löst die Plattform automatisch ein Event aus.
E-Mail
Über dedizierte E-Mail-Adressen ist es möglich verschiedene Szenarien anzusteuern. Auf Wunsch können bei der Alarmierung Inhalte der eingehenden E-Mail übernommen werden.
IoT
Durch die Integration von NarrowBand und LoRa-Devices können Alarme, Zustände oder Parameter automatisch erfasst und an die Serinus Plattform übermittelt werden, um einen entsprechenden Alarm zu initialisieren.
Quittierungs- & Eskalationsfunktion
Damit sichergestellt wird, dass die Meldungen auch Ihre Empfänger erreichen, kann standardmäßig mit Quittierungs- und Eskalationsfunktionen gearbeitet werden. Bis hin zur Eingabe von Reaktionszeiten bietet Serinus vielfältige Möglichkeiten, die abhängig von der Dringlichkeit der Meldung konfiguriert werden können. Die Alarmmeldung kann via Telefon, Mobile App, SMS, E-Mail & Dashboard empfangen werden.

FAQ

Kann die vorhandene Gebäudeleittechnik unkompliziert angebunden werden?

Ja, Serinus unterstützt die Anbindung von verschiedenen seriellen und IP-basierten Schnittstellen, wie ESPA 4.4.4 und ESPA-X, KNX-Bus, Bacnet, Modbus und OPC-UA. Darüber hinaus können dank Lora-Integration direkt IoT-Devices erfasst und überwacht werden.

Unterstützt Serinus IoT-Technologien, um Alarme, Zustände oder Parameter von kabellosen IoT-Devices zu empfangen und zu verarbeiten?

Ja, über moderne LPWAN Netze wie LoRa, SigFox oder Narrowband-IoT können kabellose IoT-Devices einfach integriert werden.

Werden die Live-Daten aller technischen Komponenten und Sensoren grafisch aufbereitet?

Mit Hilfe der integrierbaren Grafana-Anwendung können Sie sich den Live-Status all Ihrer Daten grafisch darstellen lassen.

Wie wird sichergestellt, dass eine Status- oder Störmeldung ihren Empfänger erreicht?

Es kann eine Quittierung der Teilnehmer eingefordert werden. Sollte der Alarm nicht von einer Mindestanzahl an definierten Mitarbeitern quittiert werden, startet das System automatisch eine Wiederholung oder auch Eskalation zu weiteren Stellen. Über automatisierte Reports und Zwischenberichte behalten Sie jederzeit den Überblick. Das Dashboard erlaubt Ihnen, den Status Ihrer Alarmmeldungen in Echtzeit zu verfolgen.

Können Dienstpläne für die Alarmierung berücksichtigt werden?

Ja, das System unterstützt die Berücksichtigung von Dienst- und Schichtplänen. Alternativ können sich die Teilnehmer auch manuell in den Alarmierungsgruppen an- und abmelden. Wird die Mindestteilnehmeranzahl unterschritten, ist eine weitere Abmeldung nicht möglich.

Wie lange sind die Reports und Statistiken verfügbar?

Dies lässt sich pro Account einstellen. Die minimale Aufbewahrungszeit beträgt einen Tag und die maximale Aufbewahrungszeit 10 Jahre.